Lindenfeld - Spezialisierte Pflege und Geriatrie - Navigation

Neues aus dem Lindenfeld

Einzug der Fische, Sumpfschildkröten und Hühner

07.08.2019

Nachdem im Juli sieben Landschildkröten ins Kleintiergehege im Haus am Teich eingezogen sind, haben wir heute weiteren tierischen Zuwachs bekommen. In unseren wunderbaren neuen Teich durften wir 150 Fische aussetzen. Es sind je fünfzig Rotfedern/Rotaugen, Moderlieschen und Goldelritzen. Neben den Fischen bevölkern nun ebenfalls fünf Europäische Sumpfschildkröten den Teich. Auch ins Hühnerhaus im Garten des Haus am Teich ist nun endlich Leben eingekehrt. Fünf Hühner leben von nun an im grosszügigen Häuschen und Aussengehege und wir freuen uns bereits auf die frischen Eier. Die Ankunft der neuen Tiere im Lindenfeld wurde mit einem Rundgang sowie einem kleinen Apéro gebührend gefeiert.

Fische werden in den Teich entlassen Europäische Sumpfschildkröte wird in Teich gesetzt Die Hühner fühlen sich wohl im neuen Zuhause

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Schöne 1. August Feier

02.08.2019

Bei perfektem Sommerwetter genossen unsere Bewohnenden und Mitarbeitenden gestern eine wunderschöne 1. August Feier. Dies war nicht selbstverständlich, denn ausgerechnet bevor die Feier losging, fielen aufgrund eines technischen Defektes unsere beiden grossen Bettenlifte aus. Es stand nur noch ein kleiner Personenlift zur Verfügung. Doch mit viel Flexibilität, Engagement und Kreativität schafften es unsere Mitarbeitenden, alle Bewohnenden, die ans Fest wollten, nach unten auf die schön dekorierte Gartenterrasse oder in die kühlere Cafeteria zu begleiten. Die Gäste wurden während der Feier kulinarisch und musikalisch verwöhnt. Es gab eine erfrischenden Bowle, feine Würste vom Grill und dazu währschafter Kartoffelsalat und natürlich passend zum Nationalfeiertag 1. August Weggen. Als Dessert wurde später noch Panna Cotta mit Himbeeren serviert. Für musikalische Unterhaltung sorgte einmal mehr der Entertainer Burki, der mit seiner lüpfigen Musik zum Tanzen animierte.

Gäste auf der schön dekorierten Gartenterrasse Entertainer Burki im Einsatz Mitarbeitende und Bewohnende am Fest

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Tierische Bewohner

04.07.2019

Heute sind in unser neues Kleintiergehege im Garten des Haus am Teich sieben Schildkröten eingezogen. Es sind allesamt Männchen, die zwischen 10 und 60 Jahre alt sind. Viele Bewohnende und Mitarbeitende waren anwesend, als die Tiere in ihr neues Daheim entlassen wurden. Zuerst haben sich alle in der Steinhöhle oder im hohen Gras versteckt. Danach begannen aber die Mutigen unter ihnen schon bald die neue Umgebung zu erkunden oder vom frischen Gras zu fressen. Die Bewohnenden waren sehr interessiert und stellten viele Fragen. Sie hatten sichtlich Freude an ihren neuen Mitbewohnern und wir hoffen, dass sich die Schildkröten gut in ihrem neuen zu Hause einleben werden.

Schildkröten im Karton vor dem Einzug Frau Huber posiert mit einer ihrer Schildkröten Schildkröte im hohen Gras

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Besondere Auszeichnung

02.07.2019

Unsere Lernende Frau Dilan Kircicek hat ihre Lehrabschlussprüfung zur Assistentin Gesundheit und Soziales mit der hervorragenden Note von 5.4 bestanden. Damit ist sie die drittbeste Lernende im Kanton Aargau. Wir sind sehr stolz auf Frau Kircicek, gratulieren ihr herzlich zu dieser tollen Leistung und freuen uns, dass sie ab August 2019 bei uns die Ausbildung zur Fachfrau Gesundheit absolvieren wird.

Martina Joss                                               Sabine Krage
Bildungsverantwortliche                            Bildungsverantwortliche

 

Herzliche Gratulation zur bestandenen LAP!

01.07.2019

Das Lindenfeld ist stolz mitteilen zu können, dass die folgenden Lernenden ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Wir gratulieren zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe):
Abdiu Arlind
Anantharajah Karunja
De Boni Ramona (Nachholbildung)
Lazic Sanja
Raqipi Ardenisa
Redes Rosaria

Wir gratulieren zur bestandenen Lehrabschlussprüfung als Assistent/-in Gesundheit und Soziales (AGS):
Angulo Buenaventura Yari Marcela
Kircicek Dilan
Salombe Francisco Salomé

Wir wünschen allen neuen Profis ein gutes Fest und das Beste für ihre private und berufliche Zukunft.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle an der Ausbildung beteiligten Personen, im Besonderen an die Berufsbildenden.

Gruppenfoto der erfolgreichen Absolventen

Martina Joss                                               Sabine Krage
Bildungsverantwortliche                            Bildungsverantwortliche

 

Und weiter geht's mit Zügeln

25.06.2019

Nachdem auch der 1. Stock termingenau fertig saniert wurde, konnte am Mittwoch, 19. Juni der Arztdienst auf dem 1. Stock die neuen Büroräume beziehen. Die Therapie folgte am Donnerstag und Freitag. Zuletzt zügelten dann noch die Aufnahme- und Sozialberatung in die neu gestalteten Räume auf dem 1. Stock.

Alle Betroffenen finden nun grosszügigere Räumlichkeiten vor, in denen sie ihre Arbeit weiterführen können. Die Therapieräume werden vor allem auch durch die beiden Aussenräume (Terrasse und Passarelle zum Garten) aufgewertet. Auch der langersehnte Wunsch von Einzel-Therapieräumen konnte mit der Sanierung und dem Umzug realisiert werden.
Der Arztdienst und die Aufnahme- und Sozialberatung erhalten zusätzlich einen Besprechungsraum, welcher schon lange gewünscht wurde.

Neben diesen stark verbesserten neuen Räumlichkeiten auf dem 1. Stock, gewinnt das Lindenfeld zwei neue Personalaufenthaltsräume im Erdgeschoss, welche zuvor sehnlichst vermisst wurden.
Im Zuge der ganzen Zügelei konnten auch die Lagerräume neu strukturiert und eingerichtet werden. Nun sind wir für die kommenden Jahre gerüstet und unsere Infrastruktur entspricht einem modernen Pflegezentrum.

Der Neubau Haus am Teich und die Sanierung der Abt. 2, sowie des 1. Stocks haben wesentlich dazu beigetragen, dass unsere räumlich angespannte Infrastruktur stark entlastet wurde und heute sehr passend daherkommt.

Und trotzdem sind wir noch nicht ganz fertig. Nach über 40 Jahren erhält das Lindenfeld eine eigene Küche. Wir freuen uns enorm darauf. Der Bau der Küche hat vor Kurzem begonnen. In diesem Rahmen wird auch die Wäscherei noch modernisiert, damit sie den heutigen Anforderungen entspricht. Die Einweihung der Küche wird dann dieses Jahr den Schlusspunkt hinter die Neubau- und Umbaumassnahmen 2019 setzen.

Sven Egger
Leiter Dienste und Projekte

Neue Räumlichkeiten auf dem 1. Stock Liege mit Ultraschallgerät Therapiegeräte im neuen Raum Neue Büroräumlichkeiten Neuer Lagerraum
 

Bewegungsausflug

20.06.2019

Am 13.06.2019 durften wir mit gesamthaft 24 Personen gemeinsam in unseren bewegungsreichen Tag starten. Um 10.00 Uhr machten sich 12 Bewohner und 12 Mitarbeiter mit dem Lindenfeld Bus und vier weiteren Autos auf den Weg nach Aarau an die Aare. Dort angekommen, starteten wir mit einem Spaziergang von der Primarschule Aare zum Summertime an der Aare. Auf diesem Weg waren wir nicht nur mit der Natur in Bewegung, sondern wir konnten die Natur in Bewegung sehen, als wir einen abgesperrten Bereich sahen, wo eine Schwanenmutter ihre fünf Kleinen hütete und ein sechstes noch im Ei darauf wartete zu schlüpfen. Im Summertime genossen wir kühle Getränke, leckere Salate, Pommes Frites und Fischknusperli. Ganz nach dem Sprichwort "Nach dem Essen sollst du ruhen oder 1000 Schritte tun", entschieden wir uns von beidem etwas zu unternehmen und zogen mit vollem Bauch weiter zur Zurlinden-Wiese und gingen dort gemeinsam in Bewegung, der Eine aktiver, die Andere gemütlicher. Dank dem sonnigen Wetter und warmen 23°C durften wir gemeinsam ein wohlfühlendes Sonnenbad geniessen. Dank unseren Aktivierungsfachfrauen, welche vor dem Ausflug noch fleissig Rhababermuffins backten, hat es uns auch an einem Dessert nicht gefehlt. Um 16.00 Uhr packten wir dann unsere Sachen wieder zusammen und machten uns auf den Heimweg zurück ins Lindenfeld. Wir alle durften einen warmen Sommertag mit lehrreichen, spannenden, leckeren und lustigen Momenten geniessen und freuen uns schon jetzt darauf, diesen Ausflug im nächsten Jahr zu wiederholen.

Fabio Tedesco
Abteilungsleiter     

Geniessen eines leckeren Essens
Geniessen auf der Zurlinden-Wiese
Unterwegs auf eine Schwanenfamilie  mit fünf Jungen getroffen In Bewegung auf der Zurlinden-Wiese
Ausruhen auf der grünen Wiese
 

Bike to work 2019

28.05.2019

Dieses Jahr machen wir im Lindenfeld zum ersten Mal bei der grössten Gesundheitsförderungs- und Veloaktion der Schweiz namens "Bike to work" mit. Wir haben dafür sieben Teams mit vier Personen gebildet und sofern die teilnehmenden Mitarbeitenden an mindestens 50% ihrer Arbeitstage mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, nehmen sie automatisch an einer Verlosung von vielen attraktiven Einzel- und Teampreisen teil. Die Aktion läuft in den Monaten Mai und Juni und ist bisher ein voller Erfolg. Unsere Mitarbeitenden haben im Mai 2019 über 3'000km mit dem Fahrrad zurückgelegt, kamen an 88% ihrer Arbeitstage mit dem Velo und haben damit 443 kg CO2 eingespart. Sie tun also nicht nur etwas für ihre Fitness und Gesundheit, sondern auch für die Umwelt. Ausserdem fördert die Teilnahme an der Aktion den Teamgeist und macht allen Teilnehemden viel Spass.

Teilnehmende Mitarbeitende posieren vor dem Lindenfeld Teilnehmende freuen sich über die bisherigen Erfolge

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Bezug der frisch sanierten Abteilung 2

20.05.2019

Heute stand bei uns ein weiterer Zügeltag an. Nachdem die Bewohnenden der Abteilung 2 für einen Monat in den ersten Stock gezogen sind, konnten sie heute auf ihre frisch sanierte Abteilung zurückziehen. Auf dem gesamten Stockwerk wurden die Böden saniert sowie alle Wände frisch gestrichen - einige sogar farbig, damit sich die Bewohnenden auf der Abteilung künftig leichter orientieren können. Ausserdem wurde ein Durchbruch gemacht und eine Nasszelle wurde entfernt. Dadurch entstand ein grösserer Raum mit einer gemütlichen Oase. Wir sind dankbar, dass auch dieser Umzug dank der tollen Unterstützung von vielen fleissigen Helferinnen und Helfern reibungslos geklappt hat. Die demenzerkrankten Menschen, die ein grosses Bedürfnis nach Ruhe haben, werden sich im neuen Umfeld bestimmt sehr wohl und geborgen fühlen.

Bequemes Sofa vor dunkelrot gestrichener Wand Gang auf frisch renovierter Abteilung

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Erfolgreicher Erster Aargauer Pflegetag

09.05.2019

Das Lindenfeld und bewegt.ch haben zusammen mit verschiedenen Partnern den Aargauer Pflegetag ins Leben gerufen, der heute zum ersten Mal stattfand. Das Interesse der Pflegefachpersonen war erfreulicherweise sehr gross. 210 Personen nahmen in der Bärenmatte Suhr an der abwechslungsreichen Fachtagung zum Thema "Bewegen bis zuletzt - Sterbende in ihrer Bewegung unterstützen" teil. Am Morgen gab es spannende Referate, die aufzeigten, welche Bedeutung die Achtsamkeit und die Interaktion über Berührungen und Bewegung haben. Am Nachmittag konnten sich die Teilnehmenden aus einer breiten Palette aus Workshops zwei aussuchen und dann gleich selber in Bewegung gehen, ausprobieren sowie sich selbst und das Gegenüber wahrnehmen. Am Ende des Tages gingen alle mit vielen neuen Eindrücken nach Hause, wie sie den betroffenen Menschen am Ende ihres Lebens eine würdevolle, selbstbestimmte Begleitung mit möglichst hoher Lebensqualität ermöglichen können.

Die Teilnehmenden hören gebannt zu Schwester Liliane Juchli bei ihrem Referat Sich selber und sein Gegenüber spüren und wahrnehmen
Andrea Wildi und Teilnehmende beim Workshop Teilnehmende horchen in sich hinein Teilnehmende tauschen sich aus

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Grosse Züglete im Lindenfeld

18.04.2019

Diese Woche herrschte bei uns emsiges Treiben. Mitarbeitende aus allen Bereichen packten gemeinsam mit an, damit die Bewohnenden der Abteilung 1 ins Haus am Teich und die Bewohnenden der Abteilung 2 in den vorübergehend freigewordenen 1. Stock ziehen konnten. Dank der tollen Zusammenarbeit hat alles reibungslos geklappt. Die demenzerkrankten Bewohnenden konnten sich den Umständen entsprechend schon gut einleben und sie fühlen sich wohl. Nach den Ostertagen werden im 2. Stock die Umbauarbeiten starten. In rund einem Monat werden dann die Bewohnenden auf die frisch sanierte Abteilung mit gemütlichen Oasen zurückziehen können.

Mitarbeiterin richtet Stationsbüro ein Mitarbeitende schieben schweren Umzugskarton Eingerichtetes Zimmer im Haus am Teich

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Das Haus am Teich ist offiziell eröffnet!

01.04.2019

Am vergangenen Wochenende war es soweit und ein lange gehegter Wunsch wurde Wirklichkeit: Wir durften das Haus am Teich - den neuen Wohnbereich für demente Menschen - mit zwei abwechslungsreichen und fröhlichen Anlässen eröffnen.

Rund 80 Gäste aus Politik und Gesundheitswesen folgten am Freitag unserer Einladung, um das neue Haus zu besichtigen und bei einem geselligen Apéro einzuweihen. In verschiedenen Ansprachen drückten Direktor Thomas Holliger, Vorstandspräsident Beat Rüetschi und Architekt Jürg Kissling ihre grosse Freude und ihren Stolz über den Neubau aus. Wir durften viele Gratulationen zum modernen Wohnbereich entgegennehmen, unter anderem von Regierungsrätin Franziska Roth, der Vorsteherin des Departements Gesundheit und Soziales. Die Feier wurde musikalisch vom Berner Liedermacher Trubädur begleitet, der die Gäste mit seinen berührenden Geschichten abwechslungsweise zum Nachdenken anregte und zum Lachen brachte.

Am Samstag feierten wir dann bei traumhaftem Frühlingswetter mit Musik und Tanz, verschiedenen Attraktionen für Jung und Alt sowie einem reichhaltigen Verpflegungsangebot ein wunderschönes und heiteres Fest. Nachdem das neue Haus am Morgen beim Eröffnungsgottesdienst gesegnet wurde, machten über tausend Besucherinnen und Besucher einen Rundgang und erkundigten sich an den verschiedenen Posten über das neue zu Hause für demenzerkrankte Menschen. Sowohl die beiden Demenzvorträge unserer Ärzte, als auch das Kinderprogramm mit Parcours und Basteln erfreuten sich grosser Beliebtheit. Nach einem Schwatz mit den beiden Clowns Frieda und Berta konnte man sich bei einer Führung über die Technik im Lindenfeld erkunden und später beim Stand der Aktivierung gleich noch ein mit Bewohnern gefertigtes Huhn für die Osterdekoration kaufen. Ein weiteres Highlight waren auch die Konzerte vom Italienischen Chor Teufenthal sowie der Grosseltern Rockband Crème brûlée.

Wir blicken zufrieden auf die gelungenen Eröffnungsanlässe zurück und freuen uns jetzt schon auf den 15. April, wenn wir zusammen mit den Bewohnenden das neue Haus beziehen dürfen.

Demenzvortrag Dr. med. Isabelle Amrhein 

Demenzvortrag Dr. med. Andres Breunig 

Berner Liedermacher Trubädur im Einsatz Mitarbeitende posieren vor dem neuen Haus und dem Teich Mitarbeiterin mit Clowns Frieda und Berta
Gäste an der Eröffnungsfeier Mitarbeitende und Gäste auf dem Rundgang Der Italienische Chor wird anmoderiert

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Neue Berufskleidung

28.03.2019

Pünktlich, einen Tag vor der Eröffnung des neuen Wohnbereiches Haus am Teich, wurde heute die neue, moderne Berufskleidung für die Pflege vorgestellt. Die Mitarbeitenden konnten die beige Hose, das dunkelblaue Poloshirt sowie den lindengrünen Kasak an einem kleinen Anlass mit Apéro im Saal anschauen und auch gleich anprobieren. Die neue Kleidung kam bei der Anprobe positiv an und wir sind nun alle gespannt, wie sich die neu Berufskleidung im Alltag bewähren wird.

Mitarbeitende in der neuen Hose und dem Poloshirt Gruppenfoto unserer Mitarbeitenden

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Eindrückliche Bildervernissage

16.01.2019

Mitte Januar trafen sich Bewohnende und Gäste, um wunderschöne Bilder zu betrachten und darüber ins Gespräch zu kommen. Von den Künstlern - Bewohnende, die von Frau Roy begleitet ihre Werke schaffen - waren Frau Wildi, Frau Hör, Frau Stettler und Herr Hümbeli anwesend. Sie brachten zum Ausdruck, wie viel das Malen ihnen bedeutet und wie sehr ein werdendes Werk sie erfreut! Wie viele schlummernde Talente sie entdeckt hätten! Und wie viel Selbstbewusstsein, Kraft und Stolz so ein fertiggestelltes Bild vermitteln kann! Umso mehr, wenn es Interesse finden und zu Begegnungen anregen darf - wie heute an der Vernissage! Mit Genuss widmete man sich neben den Bildern auch dem Häppchenbuffet - und liess einen freudigen Anlass dann ebenso ausklingen.

Gäste im angeregten Gespräch Maltherapeutin und Freiwllige an der Vernissage

Katharina Zimmermann
Seelsorgerin

 

Herzliche Gratulation zum Prüfungserfolg!

14.01.2019

Wir gratulieren Frau von Däniken Barbara ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss als Diplomierte Pflegefachfrau HF und wünschen Ihr alles Gute für die weitere Zukunft.
Es freut uns sehr, dass sie uns weiterhin als engagierte und herzliche Mitarbeiterin im Lindenfeld erhalten bleibt.

Porträtfoto Frau von Däniken

Martina Joss
Bildungsverantwortliche

 

Lichtvolle Feiertage

08.01.2019

Gemeinsame Erlebnisse verbinden die Menschen im Lindenfeld miteinander. Daher ist es uns ein grosses Anliegen, traditionelle Anlässe wie Weihnachten oder den Dreikönigstag zusammen mit unseren Bewohnenden, deren Angehörigen und unseren Mitarbeitenden zu feiern. Diese Feierlichkeiten bieten Gelegenheit, den Kontakt mit Familie und Freunden zu pflegen und bringen Abwechslung in den Alltag. Hier ein paar Eindrücke von den Feiertagen 2018/2019.

Ein Bewohner feiert mit seinen Angehörigen Die Abteilungskatze Flöckli inmitten der Weihnachtsdekoration Mitarbeiterin und Bewohner mit Krone am Dreikönigstag

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Zauberhafter Samichlaustag

06.12.2018

Am heutigen Samichlaustag statteten der Samichlaus und sein Schmutzli den Bewohnerinnen und Bewohnern des Lindenfelds einen Besuch ab. Während sich der Samichlaus viel Zeit für Gespräche nahm, verteilte der Schmutzli Berner Lebkuchen und andere Süssigkeiten an die Bewohnenden. Als Dankeschön ernteten sie viel Dank und strahlende Gesichter.

Am Abend durfte das Lindenfeld dann das 6. Adventsfenster vom Suhrer Quartierverein Feld eröffnen. An dem sehr feierlichen Anlass trug eine Bewohnerin gekonnt ein Weihnachtsgedicht vor, danach sangen alle zusammen Weihnachtslieder. Später genossen die Besucherinnen und Besucher warmen Punsch und Glühwein sowie feine Suppe und Gritibänz vom Buffet unseres Hauswirtschaftsteams.

Der Samichlaus mit seinem Schmutzli Das 6. Adventsfenster des Quartiervereins Feld Bewohnende und Mitarbeitende geniessen das schöne Fest

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Das Lindenfeld erhält eine eigene Küche

29.11.2018

Die Abgeordnetenversammlung des Lindenfelds hat gestern den Antrag zum Einbau einer Küche einstimmig angenommen. Das Küchenprojekt wurde nach verschiedenen Schreiben und Gesprächen mit dem Kantonsspital Aarau, unserem heutigen Verpflegungslieferanten, lanciert, da ihr Verpflegungskonzept künftig den Anforderungen und Bedürfnissen von Langzeitinstitutionen nicht mehr gerecht wird.

Wir haben mit verschiedenen Fachpersonen Kontakt aufgenommen, die uns alle bestätigten, dass eine eigene Küche der einzig richtige Weg ist. Für unsere Bewohnenden ist es zentral , dass das Essen und Trinken einen hohen Qualitätsstandard und eine ebenso hohe Flexibilität (Kostenformen, Essenszeiten, Spezialwünsche) aufweist. Denn das Essen hat für sie einen grossen Stellenwert und einen wesentlichen Einfluss auf ihre Lebensqualität. Mit der eigenen Küche können wir künftig auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse eingehen und können die Menügestaltung sowie die Herkunft der Speisen selber beeinflussen.

Wir freuen uns ausserordentlich über den Entscheid der Abgeordneten und darauf, dass wir schon bald mit dem Einbau der neuen Küche starten können.

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Theater zum 10-jährigen Jubiläum der Bibliotheksgruppe

21.11.2018

Schon seit 10 Jahren gibt es im Lindenfeld eine Besuchs- und Bibliotheksgruppe. Das Team besteht aus den sechs Freiwilligen Charlotte Gugler, Barbara Hofer, Lotti Hunziker, Anni Keller, Rainer Stöckli und Lotti Weber. Sie besuchen unsere Bewohnerinnen und Bewohner regelmässig und leihen ihnen auf Wunsch verschiedene Medien wie Bücher, CDs und DVDs aus. Ausserdem lesen die Freiwilligen unseren Bewohnenden Geschichten vor, machen mit ihnen Gesellschaftsspiele oder bringen mit persönlichen Gesprächen Abwechslung in ihren Alltag.

Um das 10-jährige Jubiläum gebührend zu feiern, statte uns heute das Seniorentheater Art Rose aus Pratteln einen Besuch ab und führte das Theaterstück "Dünni Luft" auf. Das Stück spielte in einer SAC Hütte und erzählte die Geschichte von zwei Städterinnen, die sich in einem Schneesturm verirrten und so bei einem kauzigen Bündner Hüttenwart landeten. Die Theateraufführung war äusserst unterhaltsam und dank dem liebevoll gestalteten Bühnenbild fühlte man sich für einige Stunden richtig in eine SAC Hütte in den Bündner Bergen versetzt.

Der Bündner Hüttenwart hantiert in seiner Küche Die Städterinnen kommen durchnässt in der SAC Hütte an

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Ein Hoch auf unsere Freiwilligen

08.11.2018

Als Dank für den grossartigen Einsatz, den unsere Freiwilligen Mitarbeitenden das ganze Jahr hindurch leisten, veranstalten wir jährlich einen Herbsthöck für sie. Bei einem leckeren Abendessen genossen alle das gemütliche Beisammensein und tauschten sich rege über ihre Erfahrungen im Alltag aus. Grete Rosstauscher, die Koordinatorin Freiwillige Mitarbeitende Lindenfeld, durfte am Anlass auch verschiedenen Jubilaren gratulieren und einen Blumenstrauss überreichen. Schon 10 Jahre engagieren sich Charlotte Gugler, Jean Hunziker und Lotti Hunziker im Lindenfeld. Margrit Hofmann ist sogar seit der Eröffnung des Lindenfelds vor 40 Jahren dabei - eine unglaubliche Leistung! Aber auch die anderen Freiwilligen mussten nicht mit leeren Händen nach Hause gehen. Allen wurde eine schöne Tasse, gefüllt mit Lindenfeld-Schokolade, überreicht.

Die Freiwillige geniesst den tollen Anlass Die Freiwilligen beim regen Austausch

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Wir lauschten klassischen Klängen

18.10.2018

Am heutigen Nachmittag durften wir bereits zum zweiten Mal die Musiker des argovia philharmonic bei uns begrüssen. Nachdem wir im letzten Jahr ein Streicher-Quartett empfangen durften, beehrten uns heute fünf Bläser. Sie spielten viele berühmte Stücke für uns, zum Beispiel Mozarts Zauberflöte. Alle hörten gebannt zu und genossen das Spiel der Klarinetten, der Querflöte, des Horns und des Fagotts in vollen Zügen. Als die letzten Töne der Zugabe verklungen waren, konnten sich alle noch bei einem Apéro verköstigen und mit den Musikern in Kontakt treten und Fragen stellen. Alle Zuhörer waren sich einig: Dies war einmal mehr ein sehr gelungener Konzertnachmittag!

Die Bläser während des Konzerts Bewohnende und Mitarbeitende lauschen gebannt

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Konzert der Militärmusik Aarau

05.10.2018

Bei wunderbarem Herbstwetter durften unsere Bewohnenden und Mitarbeitenden heute ein hervorragendes Konzert in unserem Garten geniessen. Es war ein Prüfungskonzert der Rekrutenschule der Militärmusik Aarau. Uns wurden viele abwechslungsreiche Stücke von Marschmusik über Mundartklassiker bis Rocksong vorgetragen, zu denen wir eifrig mitgeklatscht, getanzt und gesungen haben. Besonders gefallen hat uns die Showeinlage der Tambouren und das Lied "Swiss Lady" mit Alphornbegleitung. Einige Soldaten haben während dem Konzert Militärschoggi und Militärguetzli an uns Zuschauer verteilt, die besonders bei unseren männlichen Bewohnern viele Erinnerungen an die eigene Militärzeit geweckt haben. Mit unserem ausgelassenen Applaus haben wir dem Kommandanten gezeigt, dass uns das Konzert ausgezeichnet gefallen hat und wir hoffen, dass alle Rekruten ihre Prüfung erfolgreich bestanden haben.

Die Militärmusik Aarau im Einsatz Die gut besetzte Gartenterrasse Die Tambouren zeigen, was sie können

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

"Es herbstelet im Lindenfeld"

26.09.2018

In der Natur sind die ersten Boten des Herbest schon seit einigen Tagen in Form von bunten Blättern und kühleren Temperaturen spürbar. Nach dem heutigen Herbstessen ist die neue Jahreszeit definitiv auch im Lindenfeld angekommen. Die Bewohnenden und Mitarbeitenden durften an farbenfroh dekorierten Tischen Platz nehmen und ein leckeres Mittagessen bei geselligem Beisammensein geniessen. Besonders der Hauptgang - Fischknusperli und Pommes frites - kam sehr gut an. Herzlichen Dank an alle, die den Anlass organisiert und mitgestaltet haben!

Herbstliche Tischdekoration Mitarbeiterin und Bewohner prosten sich zu

Martina Schär
Sachbearbeiterin Personaldienst / Marketing

 

Erlebnisse einer Freiwilligen

03.09.2018

Als freiwillige Mitarbeitende im Lindenfeld begegne ich immer wieder starken Persönlichkeiten mit grossem Willen und viel Humor. So durfte ich über eine längere Zeit eine Frau begleiten, die trotz grosser motorischer Einschränkungen sich nützlich machen und Verantwortung übernehmen wollte. Sie sah ihre Aufgabe darin, Geschirr aus dem Kantonsspital, das versehentlich auf der Abteilung zurückblieb, zurückzubefördern. Nun, wie macht man das, wenn man im Rollstuhl gefangen und für jede Bewegung auf Unterstützung angewiesen ist? Man überzeugt die freiwillige Mitarbeitende von der Wichtigkeit dieser Mission, damit sie bei diesem Geschäft mithilft. Also fuhren wir regelmässig am vereinbarten Besuchstag in die Abteilungsküche und luden auf, was wegmusste. Das war manchmal nur wenig, manchmal aber auch eine abenteuerliche Fuhre, die da auf den Knien gestapelt wurde. So ging es mit dem Lift ins Untergeschoss, durch den langen Verbindungsgang ins Kantonsspital, und dort direkt in die Abwaschküche. Ich denke, nach dem dritten Mal war niemand mehr erstaunt über die spezielle Mission von uns beiden und wir wurden wie «alte Bekannte» begrüsst. Als Belohnung gabs immer Kaffee und Kuchen für uns zwei in der Spitalcafeteria und viel Gelächter über unsere gelungene Aktion. Ein klein wenig Schalk im Heimalltag….

Mit einer anderen Bewohnerin hatte ich ein weiteres lustiges Erlebnis bei einem Spaziergang entlang dem Stadtbach. Dabei schauten wir einem grossen Hund bei seinem vergnügten Bad im Bach zu. Als die Besitzerin ihren Vierbeiner zu sich rief, kehrte dieser nicht zu ihr zurück, sondern stellte sich frontal vor dem Rollstuhl auf. Und was macht ein nasser Hund als Erstes...? Wir wurden so richtig frisch geduscht. Nachdem ich mich vom ersten Schrecken erholt hatte, konnte auch ich herzlich lachen, was meine Bewohnerin schon längst tat. Meine Angst, die doch schon ziemlich demente Frau reagiere jetzt böse, war völlig unbegründet. Sie fand das nur lustig und hat laut gelacht wie selten zuvor.

Das sind zwei von vielen eindrücklichen Begegnungen, die ich als freiwillige Mirarbeiterin bisher machen konnte. Und ich freue mich auf viele andere, gerade auch mit Lachen und Humor.

Hildegard Matt
Freiwillige Mitarbeiterin (seit 4 Jahren)